Ich habe versprochen, über die Katze zu schreiben.

Die Anleitung ist von der Seite naturalsuburbia.com, das Kätzlein heisst dort Beans.

PhotoGrid_1426004737244

Gestrickt ist das Ganze so schnell wie einfach. 10 Maschen anschlagen, ein Reihe stricken und dabei auf drei Nadeln verteilen (man könnte auch vier nehmen, bei so wenig Maschen verzichte ich aber darauf). Zur Runde schliessen. Dann alle Maschen verdoppeln, in der dritten Runde gleich nochmal (=40M), und insgesamt 15 Runden hochstricken. Ich habe Streifen gestrickt.

In der 16.Runde wird abgenommen, immer ein stricken, dann zwei zusammen. Mit den verbleibenden 27 Maschen geht es dann nochmal neun Runden weiter, dann wird abgekettet.

Es wird nun für den Schwanz noch ein I-Cord mit fünf Maschen gestrickt.

PhotoGrid_1426004776471

Und nun gehts schon an die Fertigstellung. Oben zunähen, dabei platt drücken, ich habe den Faden hängen lassen. Von unten aus stopfen, unten zunähen, dann den Faden von oben mittig durch stechen, damit die Ohren besser rauskommen. Die Kordel als Schwanz hinten annähen, Augen und Nase auffilzen und Schnurrhaare anknoten.

Fertig!

Beans die Katze hat auch noch einen Kumpel, die Eule Seamus. Den mache ich heute Abend. Ähnliches Prinzip, aber ich werde mal versuchen von oben nach unten zu stricken und die Unterseite hübscher hinzubekommen, damit war ich bei meinem Versuch jetzt nicht so zufrieden.

So, und hier ist meine Eule:

14260824543595~2

Also, ich habe die Eule von oben nach unten gestrickt.

Dafür habe ich 27 Maschen angeschlagen und auf drei Nadeln verteilt, dann rechts ca. 12Runden gestrickt.

Dann habe ich jede zweite Masche verdoppelt, so dass ich 40 Maschen hatte, die habe ich in einem kleinenSchachbrettmuster / Perlmuster 17 Runden gestrickt (immer 2re, 2 liegt zwei Runden, dann versetzt darauf zwei Reihen  2li 2re); dann immer zwei Maschen zusammen, bis es nur noch 5 Maschen waren. Die  habe ich zusammengezogen.

Dann habe ich Augen und Schnabel aufgefilzt, dafür habe ich einen Schwamm in die Eule geschoben und gelbe und rote Wolle aufgenadelt. Auf die Augen habe ich noch eine Linie gestickt, so schläft die Eule 🙂 .

Dann habe ich sie ausgestopft, oben zugenäht und die Mitte mit dem Faden vom zusammen nahen runtergezogen und Ohrenpuschel drangeknotet. Flügel habe ich keine gemacht (vergessen).

PhotoGrid_1426082627181

Auf dem Bild seht ihr die Entstehung (im Uhrzeigersinn). Die Eule ist schon eingepackt und geht morgen mit der Katze und dem Baby-Set auf die Reise.

Ich finde die Eule ganz süss – meine Kinder wollen jetzt auch welche haben, es wird also nicht die letzte sein, die ich gemacht habe.