Beim Elternstammtisch des Waldkindergartens haben wir überlegt, dass wir auch Fädel-Sets machen könnten. Und da ist mir ein gefallen, dass ich schon mal Papierperlen gemacht habe, die ganz hübsch geworden sind.

Also habe ich die Anleitung rausgesucht, die ich vor längerem auf der Seite www.besserbasteln.de gefunden hatte.

Für die Papierperlen braucht man Papier (!), eine Schere, ein Lineal, Kleber und einen Schaschlikspiess. Als Papier geht fast alles, zu dick darf es nicht sei . Recht hübsch werden Perlen aus Zeitschriftenseiten. Für die Fotos habe ich einfach ein rosa Schreibmaschinenpapier genommen.

 

PhotoGrid_1414355884449

Das DIN-A-4-Blatt habe ich längs gefaltet und dann am oberen Rand Striche im 2cm-Abstand eingezeichnet, dann das gleiche am unteren Rand, aber um einen cm versetzt. Zwischen den Strichen habe ich dann lange Dreiecke eingezeichnet und diese ausgeschnitten. So entstehen schmale, lange Dreiecke. Diese habe ich dann mit Kleber ein gestrichen, dabei am breiteren Ende einen Fingerbreit frei gelassen (sonst pappt das ganze nachher am Schaschlikspiess fest). Wichtig ist, dass man v.a. die Spitze gut einkleistert! Nun wir vom breiten oberen Ende her um den Spiess herum eng ein gewickelt. Damit ist die Perle schon fertig! Wer mag, kann die Perle noch mit Klarlack wetterfest machen.

(Sorry für die miesen Bilder, aber es war schon recht dunkel, und wir müssen mit dem basteln bald loslegen, deswegen sollte die Anleitung bald hier stehen)